Hund Ruby erzählt im Interview mit Dogtor Love aus seiner Welt

Heute spreche ich mit Ruby, dem Hundestar aus den Büchern “Mein kleiner Rackerdoll: Eine Liebe auf 4 Pfoten”, “Rubys Welt: Ein Hund zum Verlieben” und “4 Jahreszeiten mit Ruby: Sommer, Sonne, Strand und Mee(h)r”, über sein aufregendes Hundeleben und wie es dazu kam, dass er schon auf den Titeln von drei Büchern zu sehen ist.

Dogtor Love: Ruby, wie hast du es geschafft, dass Frauchen Bücher über dich schreibt?

Wuff, ich war von klein an ein frecher, selbstbewusster, und sehr lustiger Zeitgenosse und als mein Frauchen ihren Freunden von meinen vielen Schandtaten erzählte oder sie es selbst live erleben durften, konnten sie sich oft vor Lachen nicht mehr halten und meinten, das sei ja Buchreif und so fing mein Frauchen an die authentischen Geschichten aufzuschreiben, Bücher daraus zu machen und so nahm alles seinen Lauf – jetzt ist es schon eine Trilogie geworden.
Frauchen meint auch, das jeder Hundehalter, egal ob groß oder klein, immer etwas von seinem Hund in meinen Büchern finden wird und darum mögen es die Hundeliebhaber so gerne lesen. So sehen sie, dass es auch andere freche Hunde gibt und sie mit der Erziehung nichts falsch gemacht haben und das motiviert sehr, meint mein Frauchen!

Dogtor Love: Hattest du deine Pfoten im Spiel oder wie kam es dazu, dass du auf dem Land lebst?

Als ich zu meinem Frauchen kam, war sie gerade kurz vorher auf´s Land gezogen denn sie meinte, wenn sie wieder einen Hund haben würde, dann nur auf dem Lande.
Da ich ja auch mehr vom Land als aus der Stadt kam, passte das super gut denn ich bin kein Stadthund und so wuchs ich am Meer auf und kann täglich Hasen gucken, in der Ostsee schwimmen, durch die Dünen toben und Rehe gucken. Ich liebe Bambi Fernsehen und das ist gleich bei mir gegenüber im Feld, wie praktisch, wuff.

Dogtor Love: Was denkst du sind die Unterschiede zwischen einem Stadthund und einem der auf dem Land wohnt?

In der Stadt ist es laut, voll und es gibt viele Hunde. Hier auf dem Land da hat Hund noch viel zu schnüffeln und kann freier laufen. Auch ohne Leine bin ich viel unterwegs und das geht ja in der Stadt wegen der vielen Autos und Verbote oft nicht!
Hier auf dem Land, da laufe ich zum heimischen Ostseecasanova auf und wickele die Felldamen um meine Monsterpfoten.
Ich bin hier der Strandchecker und der Felldamenverführer par Excellence.
Meinem Flirtverhalten kann kaum eine Hundedame widerstehen und wenn doch, dann lege ich mich richtig ins Zeug und wenn sie immer noch nicht will, dann stelle ich mich in die für mich so typische Braunbär Spielposition, vorne runter und meinen Popo ganz weit hoch, das macht immer Eindruck bei der Damenwelt.
Ich spiele auch schon mal den Kasper wenn sie Wert darauf legt und wenn nicht, dann bin ich auch schnell wieder weg.

Dogtor Love: Ruby, es sind schon drei Bücher über dich erschienen, lernst du jetzt schneller Hundefreunde kennen und wirst du auch mal erkannt?

Wuff, letzten Sommer in Grömitz am Hundestrand kam mein liebes Frauchen mit einem Strandläufer ins Gespräch und als er meinen Namen hörte, da fragte er ob ich der Ruby aus den Büchern bin der hier an der Ostsee lebt?
Stolz wie Bolle war mein Frauchen und in leicht singenden Tönen, flötete sie, ja das ist er, mein kleiner Sonnenschein Ruby.
Er hatte alle drei Bücher gelesen und fand sie total niedlich und auch er meinte etwas von seinem Hund in Rubys Büchern wiedergefunden zu haben, sagt Frauchen.
Im Sommer ist es sehr voll hier an der Ostsee und da geht Frauchen lieber in der Früh oder am Abend mit mir, wenn es nicht mehr so voll am Strand ist und deswegen treffen wir dann meistens nicht so viele fremde Menschen.
Aber Frauchen hat schon sehr viele nette Mails bekommen, die ihr erzählt haben, dass sie meine Bücher toll fanden und das freut einen Hund wie mich ja sehr.

Dogtor Love: Was meinst du, ist die beste Jahreszeit um sich zu verlieben?

Mir ist die Jahreszeit völlig egal, wenn die richtige Felldame kommt und ich sie gut riechen kann, kann es Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter sein, Hauptsache sie ist nett und hat ein schickes Fellkostüm an und das Temperament einer Spanischen Flamenco Tänzerin denn ich bin oft noch wie ein wilder Handfeger meint Frauchen.
Bei meinem Frauchen sieht das etwas anderes aus, die Menschen stellen ja immer mehr Ansprüche auch Frauchen möchte einen, der sehr Tierlieb, sportlich, nett und groß ist aber mir als Hund, ist das alles völlig egal. Hauptsache wir mögen und können uns gut schnüffeln!

Dogtor Love: Gibt es schon einen Plan für das nächste Jahr – kannst du uns da schon etwas verraten?

Wuff, ja das ist eigentlich noch geheim: Im Frühjahr 2013 stelle ich euch mein viertes Buch vor, das mein Frauchen gerade für euch schreibt und den Titel “Ein Hund fürs Glück” tragen wird. Aber mehr wird noch nicht verraten!

Dogtor Love: Oh, wir sind sehr gespannt und sagen einen ganz lieben Wuff für das Interview mit dir!

Durch den Kauf der Bücher wird übrigens auch die Tierhilfe/Tafel in Lübeck unterstützt, also eine gute Sache für einen guten Zweck.

Die Bücher kannst du im Buchladen oder hier bei Amazon erwerben:

Mein kleiner Rackerdoll: Eine Liebe auf 4 Pfoten
Rubys Welt: Ein Hund zum Verlieben
4 Jahreszeiten mit Ruby: Sommer, Sonne, Strand und Mee(h)r

 

 

 

 
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -

Personen denen das gefälltx

Laden...

Melde dich an

oder    

Anmeldedaten vergessen?

Create Account